Das Sonner Haus 2019-05-21T16:57:29+02:00

Das Sonner Haus – unser Herzensprojekt

Das Sonner Haus

Herzensprojekt

Ein solides Gebäude aus Holz, der Baustoff der sich über Jahrhunderte hinweg bewährt hat und innovativ eingesetzt und kombiniert wird.

Ähnlich wie bei traditionellen Fachwerkhäusern – eine Holzkonstruktion aus Ständern und Riegeln. Aus Holz bestehen auch die Decken zwischen den Geschossen und das Treppenahaus. Die Innenwände werden aus Holzständern konstruiert und mit Lehm verputzt. Die nichttragenden Teile der Außenwände hingegen werden mit gepresstem Stroh gedämmt.

Strohballen Häuser in denen der nachhaltige Baustoff Stroh als zentrales isolierendes Baumaterial eingesetzt wird. Hierbei entstehen Gebäude die alle Anforderungen modernsten Bauens erfüllen und ein individuelles gesundes Leben und Wohnen möglich machen. Von der kreativen Konzeption, über die fachmännische Planung, bis hin zur vollendeten Realisierung betreut die Zimmerei Sonner Strohballen-Haus Neubauten.

Das Sonner Haus ist klimaneutral und umweltfreundlich. Es bietet ein gesünderes Wohnklima. Durch die Dämmung von Stroh wird Wärme erhalten, der Lehmputz gleicht Feuchtigkeit aus.
Besonders für Menschen die unter Allergien leiden ist das Sonner Haus eine wahre Wohltat.
Das i Tüpfelchen für das perfekte Raumklima ist die Wandheizung WEM. Es entsteht keine trockene Wärme, die den Staub aufwirbelt, sondern durch die Strahlung eine wohlig angenehme Wärme.

Natürlich ist das Sonner Haus besonders Energie sparend und somit kommen wesentlich weniger Heizkosten auf sie zu.

Die Sonner Wand

Die Sonner-Wand

Mit der Sonner-Wand ist dem dem Firmengründer, Zimmermeister und Bautechniker Ignaz Sonner ein Durchbruch in Sachen Strohballen-Häuser Außenwand gelungen.

Die Sonner Wand ist eine natürliche Bauweise aus einer Konstruktion aus Holz, welche mit Strohballen befüllt wird und mit Lehm verputzt, außen wird ein Kalkputz verwendet.

Während Stroh die Wände warm hält nimmt Lehm überschüssige Luftfeuchtigkeit und gibt sie nach und nach ab.
Der Baustoff Lehm nimmt nicht nur überschüssige Feuchtigkeit auf, sondern neutralisiert auch unangenehme Gerüche.

Wer nun denkt ein Haus aus Stroh hält ja keinem Feuer stand, der hat sich getäuscht, denn verkleidet man Baustroh jedoch zusätzlich mit Kalk- oder Lehmputz, entspricht es, je nach Stärke der Putzschichten, der Feuerwiderstandsklasse F30 oder F90. Das bedeutet, dass ein aus strohgefüllten Holzständerwänden erbautes Gebäude einem Feuer mindestens 30 beziehungsweise 90 Minuten standhält ohne zusammenzubrechen – das ist genauso lange wie bei einem konventionellen Betonbau

Das Sonner Haus

Das Stroh

Der Werkstoff Stroh, sowie weitere ökologische Baustoffe eignen sich auch zur Sanierung von Altbauten und haben sich über die Jahre, in denen die Zimmerei Sonner mit Ihnen Erfahrungen sammelte, bewährt.

Stroh ist nicht nur wärmedämmend, sondern auch zu 100% abbaubar. Es ist ein Abfallprodukt der Getreideernte und ist im Überfluss verfügbar. Von der Strohdichte hängt auch der Schallschutz und die Wärmedämmqualität ab.